Das lebendige Wasser des Lebens
Das  tägliche Brot -
Worte aus dem VATERHERZEN

 

 


 

Liebe Leser und Leserinnen der Vaterworte,

seid gegrüßt in der Liebe, die ihr seid.

 

 

 

  

Heutiger Siegesruf

Sieg der neuen Erde

 

 

 

Wahre und reine Freude

Die reine Freude, Meine innig geliebten Kinder, die wahre Freude aus Mir, sie schwingt in euch und schwingt euch über alle Erdenschwere hinweg in eurem Bewusstsein. Sie steht euch allezeit zur Verfügung, wenn ihr euch Mir zuwendet in euch, denn Ich bin alles in euch.
So bin Ich auch die wahre und reine Freude in euch. Sie braucht keinen Grund und keinen Anlass, sie ist immer da. Und wenn ihr sie abruft, Mich in euch, die wahre Freude in euch abruft, dann könnt ihr sie spüren und euch von ihr lenken und leiten lassen.
Versteht, Meine innig geliebten Kinder, dass Ich euch alles zur Verfügung gestellt habe, was Ich bin. Ihr könnt es abrufen, wann immer ihr wollt, wo immer ihr wollt, wann immer ihr euch dafür entscheidet.
Ich öffne euch immer mehr die Augen für das, was Ich euch wirklich geschenkt habe, was und wie Ich in euch wirke. Ich wirke mit euch über alles Erdenschwere hinweg und führe euch in Mein Reich, das nicht von dieser Welt ist, doch mit euch aufgebaut werden will in dieser Welt.
So entsteht eine neue Welt des Friedens und der wahren Freude, der wahren Herzensfreude, aus Meinem VATERHERZEN strömend, für euch und durch euch, durch Mich in euch. Öffnet euch und schließt euch an, an MEIN ICH BIN, an Mein Wesen in euch, an das, was ihr seid und wofür ihr bestimmt seid, an das, was Ich Bin in euch, für euch und durch euch.
Alle Gnaden stehen euch bereit, sie anzunehmen für euch. Meine wahre und reine Freude, sie steht euch allezeit zur Verfügung. Nutzt sie und seid in Mir, lebt sie aus Mir in euch, und alles wandelt sich um euch.
Ich brauche Meine Kinder auf Erden, die sich hingeben an die Liebe aus Meiner Freude. Amen.
Euer VATER, lebendiger Gott in euch und durch euch. Amen. Amen. Amen. 6.6.2024

 

 

 

 

Das Neue Pfingsten - Botschaften und Lieder
entstanden Pfingsten 1994


 

 

Maria Himmelsjungfrau

 

 

 Auch heute aktuelle Worte von Juni 2004

 

 

VATER ruft, komm nach Haus


 

 

 

Die zubereitete Braut – Die Heimkehr der Ur-Mutter – Die Hochzeit des Lammes - Festmahl der Liebe

Es wird sein ein Hirt und eine Herde - Maria Magdalena Hafenscheer - Bild XI

Die prophetischen Bilder der Maria Magdalena Hafenscheer,
entstanden 1952 Bild XI – Es wird sein ein Hirt und eine Herde

 

Erklärung zum Bild: (u.a. Liebesplan S.288)

Im XI. Bild von Maria Magdalena Hafenscheer sehen wir die Heimkehr der Urmutter Sadhana. (Sadhana wollte einst als Luzifer herrschen und verursachte den Fall, wurde aber durch den Kreuzestod des VATERS als Jesus erlöst und ist seither auf dem Heimweg.) Sie begegnet Christus, dem Gesalbten in seinem Auferstehungsleib. In der UR-Ewigkeit der 4. Leuchter am Thron Muriel mit seinem Dual Pargoa, Fürst des göttlichen Ernstes. Dieser steht am Übergang von der geistigen in die materielle Welt. Wie Maria in Marienfried im Dreifaltigkeitshymnus mitteilte, ist er das „Tor zum Herzen des VATERS!“

Sadhana, im violetten Mantel, hat eine Rolle in der Hand. Dies ist Sinnbild dafür, dass sie die Rolle als Ur-Mutter wieder annimmt. Auf ihrem Haupt trägt sie einen Kranz, den Raphael und Agralea ihr gewebt haben. In der UR-Ewigkeit sind die beiden der 6. Leuchter, Fürst der Liebe, im Bild hinter Sadhana mit den Friedenspalmzweigen.

Während der gute Hirte in Christus sie in Empfang nimmt an der Schwelle, am Schleier der Maja, gießt Pargoa über ihre hinterlassenen Worte, dem Wasser des Lebens, den Baum der (Selbst-) Erkenntnis zu seiner vollen Blüte. Von diesem blühenden Baum aus gehen die Kinder, die in den Vaterworten sich haben ansprechen lassen, mit Freude dem guten Hirten, als Tor zum Herzen des VATERS, entgegen. Sie haben damit den Schmuck für Sadhana gewebt. Es ist nur eine kleine Kinderschar. Im Jenseits, in der geistigen Welt, warten die Kinder dieser kleinen Schar, die nicht mehr auf Erden leben, die bereits über die Schwelle getreten sind auf sie.

Über dem großen Wasser, den Worten des Lebens der Propheten, erscheint UR in Seiner Vierwesenheit als Schöpfer, Priester, Gott und Vater, als die UR-Zentralsonne. Mutter Maria - in der UR-Ewigkeit zusammen mit Gabriel der 7. Leuchter und Fürst der Barmherzigkeit - wird neu erkannt. Sie hat das unbefleckte Herz bereits jenen geschenkt, die sich ihr anvertraut haben, die es gemacht wie einst der VATER in Seinem Jesusleben es vorgelebt hat, siehe das Kind im Stroh. Sie haben sich aus Maria geistig neu gebären lassen.

Dieses unbefleckte Herz wird Maria auch der Ur-Mutter zurückgeben und damit ihre Stellvertreterrolle als Mutter der Kinder, die sie während Sadhanas Abwesenheit übernommen hatte, ihr zurückgeben. Das unbefleckte Herz erwächst aus der Kroneneigenschaft = die Barmherzigkeit, und dem Schlüssel Davids = Gerechtigkeit Gottes ist die Allerbarmungsliebe. Damit führen der 7. und der 4. Fürst/Engel, Mutter und Sohn, die Menschen zum VATER.


Dazu in der Lutherbibel von 1765, 4. Auflage 1852, Offenbarung 19,6-9:

„Halleluja! denn der allmächtige Gott hat das Reich eingenommen. Lasset uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben! denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und sein Weib hat sich bereitet. Und es ward ihr gegeben, sich anzutun mit reiner und schöner Seide. (Die Seide aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen.) Und er sprach zu mir: Schreib: Selig sind, die zum Abendmahl des Lammes berufen sind. Und er sprach zu mir: Dies sind wahrhaftige Worte Gottes.“

Off. 11,15: „Und der siebente Engel posaunte: und es wurden große Stimmen im Himmel, die sprachen: Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

 

 

  

Spür den Segen

 

 

Da wo ICH BIN

 

 

 

 



  

 

 

Vaterworte - Wie es war im Anfang

 

Weitere Vaterworte dieses Monats

 

 

  

 

Aufruf zum Frieden

Lasst uns die Kraft des Gebetes und der Siegesrufe nutzen, um zum Frieden beizutragen.

Nur der Friede, der in uns herrscht, kann in die Welt ausstrahlen.

In diesem Frieden sind wir alle gemeinsam das Herz des VATERS auf Erden.

 

 

Siegesrufe 


 

Über die Bedeutung der Siegesrufe sind die Vaterworte von Frieda Maria Lämmle sehr zu empfehlen.

Neu aufgelegt in dem Büchlein "Siegesrufe als Lichtsendeauftrag.

 

 Vaterworte zu den Siegesrufen

 

Gebete und Siegesrufe zum Download. 

 

 

 

Vaterworte auch auf folgenden Kanälen: 

Telegram Kanal: Worte aus der Quelle

 

 youtube-Kanal: Die Kraft der Quelle

  

Vaterworte, Lieder und Gebete von
Albert und Lieselotte Niedermaier

youtube-Kanal: Worte des Lebens

 

 

 


  

 

 

  

 Weitere, zeitlos gültige VATERWORTE empfangen durch Lieselotte Niedermaier